Sugar Man – Das bittersüße Märchen des Sixto Rodriguez

Eine unglaubliche Erzählung, ein leidenschaftliches Konzert

Monika Herold, Thomas Rühmann und Jürgen Ehle in Sugar Man

Eine wahre Geschichte. In drei Teilen. Detroit. Kapstadt. Berlin. Trilogie eines Trios. Wundersamer Stoff. Falsche Songs. Großes Kino. Gelöst wird das Rätsel um den amerikanischen Songwriter Rodriguez. Keiner hörte ihn, keiner wollte ihn, keiner kannte ihn. Aber es kamen Tage voller Wunder und Staunen.

Dorothee Müllter schrieb in den Ost-Hessen-News:
„Rühmann verwebt in dieser Geschichte das Leben, Fühlen und Schaffen der ostdeutschen Liedermacher mit dem psychedelischen Folk-Rock von Rodriguez. Wahnsinn. Selten erlebt man einen solchen Abend.“

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/vcGGPnkFBxQ" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>