Frei Spiel

Studierende der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ zeigen ­ausgewählte Produktionen

Vom 2.–4. August gestalten Studierende der der renommierten Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ein ganzes Wochenende. Unter dem Motto Frei Spiel zeigen die jungen Künstler:innen ihre selbsterarbeiteten Stücke aus dem dritten Studienjahr: Wildes und Leises, Wohlbedachtes und Belachtes – und Schräges, passend zu unserem eigenwilligen Theater.

Zu sehen sind jeweils zwei der folgende Stücke. Das Programm wird noch bekanntgegeben:
Der Meteor Ein morbid-humoristisches Handpuppenstück
little human Eine absurd-naive Neu­entdeckung dessen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein
Harun und die Pfütze-ze Frei nach Salman Rushdie
Penthesilea Ein Duett nach Heinrich von Kleist
Sturzflug Ein Solo über Gefühle
Dunkle Machenschaften Ein Krimi mit Puppen

> mehr zum Frei-Spiel-Wochenende

>>> Empfohlener Austrittspreis ist 20 Euro,
für Studierende ermäßigt 10 Euro.

>>> Festivalpass fürs ganze Wochenende:
50 Euro/25 Euro für Studierende

>>> Auf dem Theatergelände kann gezeltet werden.