Auftakt Frei-Spiel-Wochenende

„Harun und die Pfütze-ze“ und Präsentation des TheaterJugendClubs

Harun und die Pfütze-ze

Frei Spiel – unter diesem Motto gestalten Studierende der renommierten Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ein Wochenende mit verschiedenen selbsterarbeiteten Vorstellungen.
> Infos zum Programm und zu den anderen Stücken des Frei Spiel-Wochenendes
> Mit unserem Festivalpass für 50 Euro bzw. 20 Euro für Studierende können Sie alle Veranstaltungen des Frei-Spiel-Wochenendes besuchen. Der Pass ist am Einlass bzw. am Buchstand erhältlich. Bitte reservieren Sie in jedem Fall Plätze für die einzelnen Veranstaltungen.

Präsentation TheaterJugendClub

Zu Beginn zeigt der TheaterJugendclub eine Präsentation mit den Ergebnissen des Sommerworkshops. Eine Woche lang haben die Jugendlichen mit Studierenden der „Ernst-Busch“-Hochschule den Umgang mit Puppen geübt: Wie bedient man sie? Wie schaffen wir es, sie zum Leben zu erwecken? Wie können wir mit unterschiedlichsten Puppen Geschichten erzählen?

Danach ist das erste Stück der Studierenden zu sehen:

Harun und die Pfütze-ze

Frei nach Salman Rushdies „Harun und das Meer der Geschichten“
Wasserrohrbruch. Wasserkreislauf unterbrochen. Alltag für die einen, Notfall für die anderen. Rotation des Planeten gestoppt. Die eine Hälfte bleibt im leisen Schatten, während die andere im lauten Hell strahlt. Steht den einen das Wasser in den Stiefeln, sitzen die anderen auf dem Trockenen. Was ist mit dem Dazwischen? Die Konfrontation mit einer Welt, voll Pragmatismus und Vernunft, führt den kleinen Harun und seine neuen Freund:innen auf eine fantastische Reise zu ihren eigenen schimmernden Spiegelungen. Eine coming-of-age-Geschichte über den Mut, sich in der Dualität des Zwielichts und des Zweifels zu bewegen und die Möglichkeit, kleine Dinge zu verändern.

Anreise ohne eigenes Auto

Für diese Veranstaltung gibt es ein Shuttle-Angebot, abgestimmt auf den Fahrplan der Regionalbahn RB60:
17:55 Uhr und 18:55 Uhr ab Bhf. Altranft nach Zollbrücke
21:40 Uhr ab Zollbrücke zum Bhf. Altranft