Bozz Rock Band mit Thomas Rühmann

Krachiger Gitarrenrock mit vier unberbesserlichen Neil-Young-Fans

Die Bozz Rock Band

Die Bozz Rock Band aus Thüringen fand sich kurz nach dem Millennium in der klassischen Besetzung – zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug – zusammen und widmet sich seit dem handgemachter, gitarrenbetonter Folk- und Rockmusik. In den letzten Jahren konnte die Band vor allem in der deutschen Neil-Young-Fanszene durch ihre rockigen Tribute-Interpretationen viele neue Freunde gewinnen.

Die Leidenschaft der Bozz Rock Band für die elektrisch-rockige Seite Neil Youngs ist kaum zu überhören, jedoch wollen die vier Musiker nicht den Status einer absolut identischen Coverband erreichen. Vielmehr liegt der Band u.a. daran, starke Musik Neil-Young-inspirierter, durchaus auch weniger bekannter Bands zu interpretieren und natürlich vor allem gute eigene Rocksongs auf den Weg zu bringen. Damit konnte sie in den letzten Jahren einige beachtliche Erfolge erreichen.

So war der Song Stadt im Regen 9/11 (City In The Rain) ab 2006 über 10 Jahre lang auf Neil Youngs Web-Blog Living With War – Songs Of The Times gelistet und rangierte dort im wöchentlich aktualisierten Hörer-Ranking viele Male unter den Top Ten. Dieser Song ist auch auf der Friedens-Musik-CD der der DFG-VK vertreten. Seit mehreren Jahren schon laufen Bozz-Rock-Songs u.a. auch im kalifornischen No Lies Radio, im Radio Plattenkeller und im Berliner Fan-Sender Das Radio Der Von Neil Young Getöteten.

2010 nahm die Bozz Rock Band eine Live-CD beim Festival Rock The Garden auf und seit 2014 ist auch eine Live-DVD vom Neil-Young-Tribute-Konzert im Columbia-Club Berlin erhältlich.

Freuen Sie sich auf krachigen und melodischen Gitarrenrock!

Beim Konzert im Theater am Rand wird Thomas Rühmann als Gast mit auf der Bühne stehen.

> mehr Infos zur Band

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/5VshfgZO7fE" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>