Altes Haus!

Szenisch-musikalische Lesung über das Bauen im Oderbruch

Jens-Uwe Bogadtke und Heike Matzer in „Altes Haus!“

„Kleines Haus am Deich, morgen komm ich gleich!“ Mit dieser Adaption eines alten Herbert-Roth-Liedes bringen Heike Matzer und Jens-Uwe Bogadtke so manches Herz zum Schmelzen. Einen ganzen Reigen von Liedern haben die beiden zusammentragen und auch selbst geschrieben, vermischt mit Geschichten von alten Häusern im Oderbruch, vom Kampf gegen den Verfall und vom Reiz der eigenen vier Wände inmitten der weiten Agrarlandschaft des Bruchs. Sie handeln von schlaflosen Nächten, von historischen Recherchen, von großen und kleinen Missgeschicken und vom Glück einer gelungenen Reparatur.

Die Geschichten wurden 2019 im Rahmen des Themenjahrs „Bauen im Oderbruch“ des Oderbruch Museums Altranft in zahlreichen Interviews zusammengetragen. Sie zeigen, dass die Bindung von Menschen an ihre Landschaft oft durch die Häuser erfolgt. Ob man einen Familienbesitz übernimmt oder neu in eine Gegend kommt und sich in ein altes Haus verliebt – die Mühe des Bauens geht einher mit Träumen und Sorgen und sie führt letztlich dazu, dass der Mensch sesshaft wird.