The Show will go on!

Thomas Rühmann singt in den Sonnenuntergang

Endlich! Nach sechs Monaten Pause konnte sich der Vorhang wieder öffnen. Am Freitag vor Pfingsten gab es gleich eine Premiere: Thomas Rühmann eröffnete die Saison mit seinem neuen Programm „Lebenslieder“, einem sehr persönlichen Soloabend mit Liedern, die ihn begleitet haben, und teils unterhaltsamen, teils atemberaubenden Episoden aus seinem Leben.

Am Pfingstsonntag waren dann Jens-Uwe Bogadtke, der Pianist Søren Gundermann und der Bassist Thomas Strauch mit einem „Hammer-Programm“ zu erleben, sie interpretierten Gedichte und Lieder des Dichters Frank Hammer aus Frankfurt (Oder).

Gespielt wurde jeweils bei geöffneter Rückwand des Theaters nach hinten heraus, das Publikum saß an Tischen auf der Wiese und genoss die servierten Leckereien der Randwirtschaft. Wie immer spielte die Natur mit: Es gab schönste Nachmittagssonne, Schauer und spektakuläres Abendlicht. Vor allem aber waren Publikum und Künstler glücklich, endlich wieder gemeinsam Kunst erleben zu können.