Mit dem Bus zur „Gier“

Der Oderbus vorm Theater

Kommen Sie mal mit dem Bus! Am kommenden Sonnabend, 2. Oktober, fährt die Ausflugslinie 879 zum letzten Mal in dieser Saison zwischen Bad Freienwalde und Wriezen mit Halt in Zollbrücke. Bei der ersten Fahrt, 10:45 Uhr ab Bad Freienwalde, ist auch wieder eine Gästeführerin mit an Bord. Für die Vorstellung Gier. Unterm Birnbaum um 15 Uhr, die Sie mit dem Bus erreichen, gibt es noch freie Plätze. Den Fahrplan und einige Vorschläge für Ausflüge mit dem Bus finden Sie hier.

Die Initiative für das Busprojekt war vor zweieinhalb Jahren vom Theater ausgegangen. Lange hatten wir nach einer Möglichkeit gesucht, unser Theater auch ohne Auto erreichbar zu machen. Dank engagierter Partner in den umliegenden Gemeinden, im Landkreis und in der Tourismus-Info Bad Freienwalde konnte der Bus zu Ostern 2019 starten. Er fuhr eine Saison lang. 2020 durchkreuzte Corona die weiteren Pläne. Um so größer ist die Freude, dass der Bus nun wieder fährt.

In diesem Jahr ist allerdings nur ein eingeschränkter Betrieb möglich. Der Bus fährt nur Sonnabends und auch nicht mehr abends. So ermöglicht er nur bei den wenigen 15-Uhr-Vorstellungen, autofrei zum Theater zu kommen und abends wieder nach Hause. Wir sind trotzdem froh, dass der Bus fährt, und hoffen sehr, dass ihn viele Menschen nutzen, dass sich mehr und mehr Unterstützer finden und der Fahrplan bald wieder erweitert werden kann.

Das Theater, der Ort Zollbrücke, das Oderbruch, das ganze Land braucht nachhaltige, zukunftsfähige Verkehrslösungen. Deshalb: Steigen Sie ein!

Tobias Morgenstern inspirierte der Neustart des Oderbus zu diesen Zeilen:

Wege, Ziele liegen weit, 
braucht es doch Geduld und Zeit – 
wenn sich etwas ändern muß,
beginnt es mit dem Oderbus…
laßt doch euer Auto steh’n,
bis zum Deich kann man auch geh’n.
Freuden, die es früher waren, 
Könnten wieder Kutschen fahren?
Geschäftsidee fürs Oderland?
Gemütlich fährt man bis zum Rand.
selbst die Reise wird zur Kur, 
nicht bloß Theater und Natur.